4-Hauben-Koch Andreas Senn: „Salzburg ist nun endgültig kulinarische Weltspitze“

Gault&Millau 2022: Mit einer Wertung von 18,5 Punkten und 4 Hauben zählt Andreas Senn wieder zur absoluten Spitze der österreichischen Kulinarik. Die 5. Haube für seine Kollegen aus dem Ikarus sei von unschätzbaren Wert für die Stadt Salzburg und das gesamte Bundesland.

Als einer der ersten Gratulanten für den neuen Salzburger 5-Hauben-Koch Martin Klein aus dem Ikarus stellte sich sein langjähriger Weggefährte und Kollege Andreas Senn ein. Von 2004 bis 2010 haben die beiden im Hangar-7 Seite an Seite gekocht. „Ich freue mich persönlich sehr für Martin und das gesamte Team im Ikarus. Für die Stadt Salzburg ist das nun endgültig der Beweis, dass wir in der kulinarischen Weltspitze angekommen sind“, sagt Senn.

Mit einer Top-Bewertung im soeben erschienen Gault&Millau 2022 von 18,5 Punkten und 4 Hauben findet sich das Senns.Restaurant im Gusswerk selbst unter den allerbesten Restaurants Österreichs wieder. In der Stadt Salzburg stehen Andreas Senn und sein Küchenchef Christian Geisler gemeinsam mit dem Ikarus (19 Punkte) sogar an der Spitze der kulinarischen Ausnahmeleistungen. Senn: „Auszeichnungen wie diese sind von unschätzbarem Wert, von dem die Stadt Salzburg und das gesamte Bundesland nur profitieren kann.“ Umso gespannter blickt die Branche nun auch auf die Veröffentlichung des Guide Michelin Anfang des kommenden Jahres. In der aktuellen Ausgabe halten Senn und Klein ja zwei von drei möglichen Sternen und liegen damit in Salzburg Kopf an Kopf an der Spitze.

Im Schatten stehen erfreuliche Bewertungen wie diese natürlich vom derzeitigen Lockdown, der die Gastronomie in einer wirtschaftlich wichtigen Jahreszeit getroffen hat. Andreas Senn: „Wir wären bis zum Ende des Jahres ausgebucht gewesen. Nun nutzen wir die Zeit, um an neuen Gerichten und Ideen für die Zukunft zu arbeiten.“ Der Fokus im Senns.Restaurant liegt weiterhin auf der Komposition der besten Produkte aus aller Welt, die mit perfektem Handwerk und einer erstaunlich verspielten Leichtigkeit auf die Teller gebracht werden.

Es ist eine Küche, für die Andreas Senn laufend Höchstbewertungen in den wichtigsten heimischen und internationalen Guides erhält. Neben den aktuell 18,5 Punkten und 4 Hauben im Gault&Millau sowie den zwei Sternen im Guide Michelin vergibt der Á-la-Carte 5 von 5 möglichen Sternen, der Falstaff 96 Punkte und 4 Gabeln und der Schlemmer Atlas 4,5 von 5 möglichen Kochlöffeln. Das renommierte französische Magazin Le Chef wählte Senn zudem bereits unter die 100 besten Köche der Welt.

www.senns.restaurant

Downloads für Presse

Kommentare
Share
Michael Pech

Andere Arbeiten von Dreamshappen