Österreicher als internationaler Chili-Champ: Schärfster Cocktail der Welt kommt aus Kärnten

Scovie Awards 2022 in New Mexico: Hinter dem Erfolg von „TOM’S HOT BOWL – Cocktail“ steckt der bekannte Chilisaucen-Weltmeister Tommy Hlatky und das Team der Klagenfurter Bar „Wohnzimmer“. Cocktail besticht mit angenehmer Schärfe und überraschend fruchtiger Note.

Jetzt ist Tommy Hlatky endgültig der schärfste Exportschlager Österreichs. Die Chili-Saucen des Kärntners gelten als die besten der Welt, nun startet der mehrfache Chilisaucen-Weltmeister auch mit seinem Bottled-Cocktail durch. In Albuquerque in New Mexico gelang bei den „Scovie Awards“, dem international wichtigsten Wettbewerb für scharfe Saucen und Drinks, die große Sensation: „TOM’S HOT BOWL – Cocktail“, ein fruchtig-scharfer Tequila-Cocktail, wurde zum besten Hot&Spicy Drink der Welt gekürt.

Wichtigster Bestandteil des Bottled-Cocktails ist die fruchtige „TOM’S HOT SAUCE – Original“, die bereits bei den „Scovie Awards 2021“ den Weltmeistertitel holte. Kreiert wurde „TOM’S HOT BOWL – Cocktail“ von René Winkelbauer, dem Barchef des „Wohnzimmers“ in Klagenfurt, das im Falstaff-Barguide erst jüngst zum zweiten Mal in Folge zur besten Bar Kärntens gekürt wurde. Die Komponenten: Olmeca Tequila Gold, Rharbarber-Birnensaft, Zitronensaft, selbst angesetzter Lemongrass-Sirup, Angostura Bitter, Tonkabohne und natürlich die weltmeisterliche „TOM’S HOT SAUCE – Original“. „Der Cocktail besticht durch seine elegante und nicht vordergründige Schärfe sowie durch eine überraschend fruchtige Note und eine angenehmen Säure“, beschreibt Hlatky seinen Weltmeister-Drink, der bereits im Oktober bei den weniger bekannten „International Flavor Awards“ ebenfalls den ersten Platz holte.

Zum Kaufen gibt es den „TOM’S HOT BOWL – Cocktail“ im Webshop von „TOM’S HOT STUFF“ unter shop.tomshotstuff.at sowie natürlich auch im „Wohnzimmer“ in Klagenfurt. Die 0,5-Liter Flasche mit 12,5 Vol.-% Alkohol kostet 29,90 Euro. Ausgezeichnet wurde der Cocktail zuletzt auch mit 90 Punkten von Falstaff. Begeistert über den aktuellen Titel zeigt sich auch Robert Krall, der Chef der Bar „Wohnzimmer“ in Klagenfurt: „Neue und verrückte Kreationen, die aus regionalen und selbst hergestellten Komponenten bestehen, sind genau das, was uns auszeichnet und wofür wir stehen. Dass einer unserer Drinks nun zum besten der Welt gekürt wurde, ist eine besondere Wertschätzung für die Arbeit des ganzen Teams.“

Neben dem „TOM’S HOT BOWL – Cocktail“ erreichte bei den Scovie Awards 2022 übrigens noch weiteres Produkt des Kärntner Chilisaucen-Weltmeisters Top-Platzierungen. Und zwar die Sauce „Brennstoff No. 91“, die Hlatky exklusiv für INTERSPAR, EUROSPAR und SPAR-Gourmet vertreibt: Silber in der Kategorie „Fruit-based Wing Sauce“ sowie Bronze in der Königsdisziplin „World Beat-Hot“.

Damit untermauert Hlatky ein weiteres Mal seine Vormachtstellung am internationalen Chili-Olymp: Erst im September dieses Jahres räumte er bei den „Great Taste Awards“ in Großbritannien, den wichtigsten Lebensmittel-Awards der Welt, ab wie kein Zweiter vor ihm: Für die neue „TOM’S HOT SAUCE – Evergreen“ gab es die seltene 3-Sterne-Exquisite Auszeichnung, mit jeweils zwei Sternen schmücken dürfen sich die „TOM’S HOT SAUCE – Sunrise“, die „TOM’S HOT SAUCE – Bonfire“ sowie mit der „TOM’S HOT SAUCE – Original“ auch jene, die bereits mehrfach zur besten Chili-Sauce der Welt gekürt wurde. Einen Stern erhielt die Sauce „Brennstoff No. 91“.

Für den Kärntner Chilisaucen-Weltmeister reihen sich die Auszeichnungen bei den „Scovie Awards 2022“ und den „Great Taste Awards“ in die bisherigen Erfolge der noch jungen Geschichte des Unternehmens „TOM’S HOT STUFF“ ein, das erst Mitte 2016 gegründet wurde. So triumphierte Hlatky mit seiner „TOM’S HOT SAUCE – Original“ bei den „Scovie Awards 2021“ in New Mexico in der Königsdisziplin „World Beat-Hot“. Bereits 2020 wurde derselben Chili-Sauce bei den „Hot Pepper Awards“ in New York ebenfalls der Weltmeistertitel verliehen.

Insgesamt hat Hlatky bereits mehr als 100.000 Fläschchen seiner Chili-Saucen in alle Welt verkauft. Ein Großteil der dafür verwendeten Zutaten kommt aus Kärnten. Die „Gärtnerei Blumen Steiner“ aus Bleiburg baut exklusiv für den Chilisaucen-Weltmeister mehr als 2500 Pflanzen in insgesamt neun Gewächshäusern an. Hergestellt werden die weltweit begehrten Saucen in einer 60 Quadratmeter kleinen Produktionsküche in Klagenfurt nach wie vor in Handarbeit und nach selbst kreierten Geheimrezepten. Für alle Saucen gilt: pure Früchte, kein Konzentrat, kein Zuckerzusatz und keine künstlichen Konservierungsstoffe.

Neben der für SPAR exklusiv kreierten „Brennstoff No. 91“ umfasst das Sortiment von „TOM’S HOT STUFF“ insgesamt vier Chili-Saucen in unterschiedlichen Schärfen sowie nun auch den „TOM’S HOT BOWL – Cocktail“. Zu erhalten sind die Produkte in mehr als hundert Feinkostläden und Gastronomiebetrieben in ganz Österreich sowie auch bei renommierten internationalen Delikatessen-Händlern. Am einfachsten bestellen kann man die vielfach ausgezeichneten Saucen im Webshop von „TOM’S HOT STUFF“ unter shop.tomshotstuff.at. Die 100 Milliliter-Fläschchen kosten pro Stück je 8,90 Euro.

www.tomshotstuff.at

Downloads für Presse

Kommentare
Share
Michael Pech

Andere Arbeiten von Dreamshappen