Trotz Corona: Grazer Hotelier investiert eine Million Euro in Hotelumbau

Auf einer Fläche von 500 Quadratmetern entstehen im „Traditional Luxury Parkhotel Graz“ ein neues innovatives Barkonzept, ein neues Kaffeehaus sowie eine Veranda zum ebenfalls neugestalteten Rosengarten.

Im „Traditional Luxury Parkhotel Graz“ bleibt kaum ein Stein auf dem anderen, den aktuellen Lockdown nutzt Hotelchef Philipp Florian nun für einen millionenschweren Umbau: Entstehen wird im Erdgeschoss des 4-Sterne-Superior-Hauses ein innovatives Barkonzept nach internationalem Vorbild mit einer Veranda, die zukünftig die Lobby mit dem historischen Rosengarten im Innenhof verbindet. Der Rosengarten selbst wird auch komplett neugestaltet und mit einer Teilüberdachung wetterfest gemacht. Dazu kommt noch ein neuer Kaffeehausbereich. Investiert wird eine Million Euro, im April soll der Umbau abgeschlossen sein.

„Unser Haus blickt auf eine 450-jährige Geschichte zurück, als Hoteliersfamilie und Arbeitgeber von rund 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern haben wir gelernt, dass sich nur der Blick nach vorne lohnt. Deshalb sind wir überzeugt, dass diese Investition gerade jetzt in schwierigen Zeiten richtig gesetzt ist“, sagt Philipp Florian, dessen 68-Zimmer-Haus zu den österreichischen Hotellegenden zählt.

Seit Beginn des Lockdowns im November erreichten das „Traditional Luxury Parkhotel Graz“ hunderte Anfragen, wann es endlich wieder losgeht. „Die Menschen haben eine Sehnsucht nach Begegnung und genau diese Sehnsucht wollen wir mit dem Umbau stillen“, so Philipp Florian. Auf einer Fläche von 500 Quadratmetern wird nun der Großteil des Eingangsbereichs neu gestaltet: Die neue Hotelbar wird mit einem internationalen Konzept umgesetzt. Insgesamt sind es 50 Sitzplätze, die untertags für den Kaffeehausbetrieb genutzt werden. In den Genuss von innovativer Barkultur sollen hier zukünftig nicht nur die Gäste aus aller Welt kommen, sondern vor allem auch die Grazerinnen und Grazer. Herzstück des Umbaus ist der großflächige Durchbruch von der Lobby in den Innenhof des Parkhotels. Florian: „Hier wird durch einen Zubau eine Art Veranda entstehen, die den gastronomischen Innenbereich mit dem Rosengarten im Hof verschmelzen lässt. Der Rosengarten wird auch neu gestaltet, seine Seele bleibt aber natürlich erhalten. Die Teilüberdachung wird darf sorgen, dass unsere Gäste auch bei Regenunterbrechungen weiter im wunderschönen Garten bleiben können.“

Am Umbau sind 15 steirische Unternehmen beschäftigt, so wird die Investition auch zu einem wesentlichen Motor für die regionale Wirtschaft. Florian: „Natürlich gehen wir mit unseren Plänen auch ein Risiko ein. Wir sind aber überzeugt, dass Graz nach Corona wieder eine starke touristische Strahlkraft entwickeln wird. Die Attraktivität der Stadt auch mit unserem Parkhotel aktiv mitzugestalten, ist letztendlich eine Verantwortung, der wir uns aus Überzeugung stellen.“

Über das Parkhotel
Das „Traditional Luxury Parkhotel Graz“ zählt mit bis zu 20.000 Nächtigungen pro Jahr zu den führenden Hotel-Institutionen Österreichs sowie zu einem der ältesten familiengeführten Häusern des Landes. Geleitet wird das 4-Sterne-Superior Hotel bereits in vierter Generation von der Grazer Familie Florian. Im Jahr 1933 war es August Florian, der Urgoßvater der Familie, der das damalige „Hotel zur goldenen Birn“ kaufte. Bekannt war das Haus bereits seit dem Jahr 1574 als beliebter Gasthof der Stadt. So kann man an dieser Adresse inzwischen auf eine fast 450 Jahre lange Geschichte voller Gastlichkeit zurückblicken. Heute wird das Parkhotel Graz geführt von Philipp Florian gemeinsam mit seiner Frau Liliya, die für den Kosmetik-Bereich des Hauses verantwortlich ist.

Gelegen ist das Parkhotel Graz im Zentrum der Stadt vis-à-vis des wunderschönen Stadtparks und mit direktem Blick auf den berühmten Grazer Schlossberg und den Uhrturm – das Wahrzeichen der Stadt. Herzstück des Hotels sind die 68 historischen Zimmer in sechs unterschiedlichen Kategorien mit modernsten Ansprüchen und neuester Technik. Ein Highlight ist zudem der neu gestaltete SPA-Bereich mit Sauna, Indoor-Pool und Fitnessraum.

Einen kulinarischen Ankerpunkt sowohl für Hotelgäste als auch für Einheimische bietet das Restaurant „Florian“ im Erdgeschoss des Hotels. Die Küche gilt seit Jahrzehnten als Garant für österreichische Klassiker vom Tafelspitz bis hin zum Wienerschnitzel vom Kalb. Ab Frühling sitzt man idyllisch im Rosengarten, nicht nur für Hotelgäste eine der schönsten und romantischsten Adressen der Stadt Graz.

www.parkhotel-graz.at

Downloads für Presse

Kommentare
Share
Michael Pech

Andere Arbeiten von Dreamshappen