Rekord für Tourismusstart nach Lockdown: Mehr als 7200 Nächtigungs-Anfragen für das Grazer „Parkhotel – Traditional Luxury since 1574“

Volle Bettenauslastung nach Corona-Lockdown: Das 4-Sterne-Superior Parkhotel in Graz ist einer der wenigen Beherbergungsbetriebe Österreichs, der am 29. Mai mit einem restlos ausgebuchten Haus eröffnen wird. Weitere politische Maßnahmen sind laut Hotelchef Florian zur Rettung der Branche notwendig.

Es war ein noch nie da gewesener Ansturm auf freie Zimmer, den das Grazer „Parkhotel – Traditional Luxury since 1574“ für das erste Öffnungswochenende nach dem Corona-Lockdown erlebte: Insgesamt gab es mehr als 7200 Anfragen für die 68 Zimmer und Suiten des Hauses.

Grund für diesen Rekord-Andrang ist eine Aktion, mit der das 4-Sterne-Superior Hotel Mitte Mai für internationale Schlagzeilen sorgte. Hotelchef Philipp Florian entschied sich aufgrund leerer Reservierungsbücher, sein komplettes Luxury-Hotel für das Pfingstwochenende an Touristen zu verschenken. Die 68 Gewinner aus mehr als 5800 Facebook- sowie 1400 Email-Anfragen werden nun am 29. Mai in Begleitung für jeweils zwei Nächte in das Grazer Traditionshotel einziehen.

„Wir wollten mit dieser Aktion nicht nur auf unser Parkhotel aufmerksam machen, sondern vor allem auch unsere wunderschöne Stadt Graz in das Rampenlicht stellen“, sagt Philipp Florian. Doch auch wenn das Hotel für das Pfingstwochenende nun voll belegt ist, die Buchungslage für die kommenden Wochen ist laut Florian katastrophal. „Wir stehen im Tourismus vor einer noch nie da gewesenen Herausforderung und es wird noch weitere politische Maßnahmen brauchen, um diese für die heimische Wirtschaft so wichtige Branche zu retten.“

Das „Parkhotel Graz – Traditional Luxury“ zählt mit bis zu 20.000 Nächtigungen pro Jahr zu den führenden Hotel-Institutionen Österreichs sowie zu einem der ältesten familiengeführten Häusern des Landes. Geleitet wird das 4-Sterne-Superior Hotel bereits in vierter Generation von der Grazer Familie Florian. Im Jahr 1933 war es August Florian, der Urgoßvater der Familie, der das damalige „Hotel zur goldenen Birn“ kaufte. Bekannt war das Haus bereits seit dem Jahr 1574 als beliebter Gasthof der Stadt. So kann man an dieser Adresse inzwischen auf eine fast 450 Jahre lange Geschichte voller Gastlichkeit zurückblicken. Heute wird das Parkhotel Graz geführt von Philipp Florian gemeinsam mit seiner Frau Liliya, die für den Kosmetik-Bereich des Hauses verantwortlich ist.

Gelegen ist das Parkhotel Graz im Zentrum der Stadt vis-à-vis des wunderschönen Stadtparks und mit direktem Blick auf den berühmten Grazer Schlossberg und den Uhrturm – das Wahrzeichen der Stadt. Herzstück des Hotels sind die 68 historischen Zimmer in sechs unterschiedlichen Kategorien mit modernsten Ansprüchen und neuester Technik. Ein Highlight ist zudem der neu gestaltete SPA-Bereich mit Sauna, Indoor-Pool und Fitnessraum.

Einen kulinarischen Ankerpunkt sowohl für Hotelgäste als auch für Einheimische bietet das Restaurant „Florian“ im Erdgeschoss des Hotels. Die Küche gilt seit Jahrzehnten als Garant für österreichische Klassiker vom Tafelspitz bis hin zum Wienerschnitzel vom Kalb. Ab Frühling sitzt man idyllisch im Rosengarten, nicht nur für Hotelgäste eine der schönsten und romantischsten Adressen der Stadt Graz.

www.parkhotel-graz.at

Downloads für Presse

Kommentare
Share
Michael Pech

Andere Arbeiten von Dreamshappen