ORF-Moderator Reinhart Grundner wird Küchenchef im Gösser Bräu

Im Rahmen des Grazer Food Festivals entert ORF-Moderator Reinhart Grundner am 24. August für einen Tag die Küche des bekanntesten Gasthauses von Graz und wird Küchenchef im Gösser Bräu. Aufgetischt werden Klassiker der steirischen Kulinarik sowie die launige Anekdoten der beliebten TV-Legende.

Das wird selbst für Reinhart Grundner eine Premiere: Für die ORF-Serie „Grundners Kulinarium“ blickt er seit 22 Jahren in die Kochtöpfe der steirischen Restaurants und Wirtshäuser, nun wird er erstmals selbst zum Küchenchef ernannt. Die Idee zum ausgefallenen „Job-Wechsel“ hatte „Gösser Bräu“-Wirt Robert Grossauer: „Reinharts Wissen rund um die steirische Kulinarik ist einzigartig und wird so auch zu einem Leckerbissen für unsere Gäste.“ Allerdings ganz exklusiv nur für einen Abend: Am Dienstag, den 24. August, übernimmt der ORF-Moderator im Rahmen des Grazer Food Festivals das Küchenzepter im Gösser Bräu und serviert seine Lieblingsgerichte aus zwei Jahrzehnten „Grundners Kulinarium“. Garniert wird der Abend mit zahlreichen Geschichten und launigen Anekdoten, die der bekannte ORF-Moderator live vor den Gästen im Gösser Bräu zum Besten geben wird.

„Gösser Bräu“-Wirt Robert Grossauer tischt rund um dieses außergewöhnliche Koch-Event noch viele weitere Schmankerln auf: So kommen die Gäste an diesem Abend schon beim Empfang in den Genuss zahlreicher ausgewählter Bierspezialitäten, die von den Biersommeliers der Gösser serviert werden. Für das Menü selbst darf man auf Grundners spezielle Zubereitung von steirischen Klassikern gespannt sein wie einem über Buchenholz geräuchertem Ausseer Seesaibling, Giradirostbraten mit Eierschwammerl und Erdäpfel-Schupfnudel sowie hausgemachten Buchteln mit Vanillesauce und Marillen zum Dessert. Grundner: „Im Gösser Bräu werkt natürlich ein Top-Küchenteam, da fällt es leicht, wenn ich für einen Tag den Küchenchef spielen darf.“

  • FOOD FESTIVAL GRAZ
    Reinhart Grundner: Gerichte mit Geschichte
    Dienstag, 24. August 2021
    Beginn: 18 Uhr
    Aperitif: Faschierte Laibchen im Semmerl, unterschiedliche Bierspezialitäten
    Vorspeise: Über Buchenholz geräucherter Ausseer Seesaibling
    Hauptgang: Giradirostbraten mit Eierschwammerl und Erdäpfel-Schupfnudel
    Dessert: Hausgemachte Buchteln mit Vanillesauce und Marillen
    Preis inkl. Aperitif: 49 Euro pro Person
    Reservierungen: www.foodfestivalgraz.at/tickets/ (Vegetarier und Allergiker bei der Reservierung bekannt geben)

Steirisches Urgestein seit 1902
Das Grazer Gösser Bräu – von vielen kurz „die Gösser“ genannt – begeistert seit mehr als hundert Jahren die Liebhaber der bodenständigen, österreichischen Küche sowie Bierfans. Im Jahr 1902 eröffnet, zählt das Gösser Bräu heute zu den bekanntesten und beliebtesten Gasthäusern der Steiermark. Seit 2005 wird es von der Grazer Gastronomen-Familie Grossauer betrieben. Insgesamt bietet das Lokal 500 Sitzplätze auf 900 Quadratmetern sowie im Innenhof einen Gastgarten mit weiteren 150 Plätzen. Pro Jahr werden um die 180.000 Krügerln Bier verkauft. Seit jeher gilt die Gösser als einer der wichtigsten Gastro-Ausbildungsbetriebe des Landes – so hat auch schon der heutige TV-Koch Johann Lafer im Gösser Bräu seine Lehre absolviert.

www.goesserbraeugraz.at

Downloads für Presse

Kommentare
Share
Michael Pech

Andere Arbeiten von Dreamshappen