Zum 70. Geburtstag: Parkhotel Seniorchef Peter Florian wird zum Bürger der Stadt Graz ernannt

Es war ein besonderes Geschenk, das Bürgermeister Siegfried Nagl dem Seniorchef des Parkhotels Graz, Peter Florian, zu dessen 70. Geburtstag im Namen der Stadt überreichen konnte: die Ernennung zum Bürger der Stadt, eine seltene Ehre für Persönlichkeiten mit außergewöhnlichen Verdiensten um die Stadt. Nur etwas mehr als 120 Eintragungen zählt das Buch der BürgerInnen aktuell. Die Eintrag selbst wird diesen Herbst stattfinden.

„Im Vergleich zur fast 500 Jahre alten Geschichte des Parkhotels Graz bin ich mit meinen 70 Jahren ja noch ein richtiger Jungspund“, scherzte Peter Florian, der seinen runden Geburtstag vergangenen Samstag im „kleinsten Kreis“ feiern wollte. Eingeladen hatte der Jubilar deshalb nur die engsten Freunde, gekommen waren 140 Gäste – neben Bürgermeister Siegfried Nagl etwa auch Altlandeshauptmann Franz Voves, Landesrätin Barbara Eibinger-Miedl, Landesbildungsdirektorin Elisabeth Meixner, der Rektor der Karl-Franzens-Universität Graz Martin Polaschek sowie von der Wirtschaftskammer Steiermark Kammerdirektor Karl-Heinz Dernoscheg, der stellvertretende Tourismus-Spartenobmann Johann Spreitzhofer und auch Peter Kospach, Direktor der Tourismusschulen Bad Gleichenberg. Sie überreichten Peter Florian eine „Ehrenurkunde zum 70. Geburtstag für seine Verdienste als Kurator des Hotelfachschulvereins und für seinen jahrzehntelangen Einsatz für den Tourismusstandort Steiermark“.

Der Feier unter freiem Himmel im wunderschönen Rosengarten machte nur der Regen einen Strich durch die Rechnung. So stimmte man im Salon Elisabeth das Geburtstagsständchen an, begleitet von Michel Nokolov auf einem Bösendorfer Flügel, eine Sonderanfertigung anlässlich des 170 Jahre Jubiläums des Grazer Klavierhaus Fiedler, langjährige Freunde der Familie Florian.

Selbst wünscht sich der Jubilar mehr Zeit für seine Hobbys, die er sich seit der Übergabe des Hotels an seinen Sohn Philipp Florian aber nun regelmäßig nimmt: So trifft man Peter Florian immer öfter beim Wasserskifahren am Millstätter See, beim Motorradfahren in der Steiermark oder bei der Jagd im Mölltal. Philipp Florian: „Wir heißen in unserem Hotel Gäste aus aller Welt willkommen, da gerät das eigene Verreisen oft in den Hintergrund. Schön, dass sich unser Vater diese Zeit nun gönnt.“

Downloads für Presse

Kommentare
Share
Michael Pech

Andere Arbeiten von Dreamshappen